Zum Inhalt springen

Ladekranausbildung (QW-02-LK)

|
  Arbeitssicherheit

Um einen Ladekran bedienen zu dürfen, benötigen Sie einen „Ladekranschein“.

In diesem Lehrgang können Sie diesen erlangen. Dazu werden Sie unter anderem in die DGUV Vorschrift 52 (alt: BGV D6 bzw UVV Krane) eingewiesen. Es wird eine theoretische Prüfung abgenommen, sowie ein praktischer Einzeltest durchgeführt.

Nach bestandener Prüfung erhalten Sie den „Fahrausweis für Krane“.

- Gesetzliche Vorschriften und Vorgaben der Berufsgenossenschaft

- Unfallverhütungsvorschriften

- Bedienungsvorschriften

- Sicherheitsregeln

- Persönliche Schutzausrüstung

- Bauarten und Baugruppen von LKW-Ladekranen

- Sicherheitseinrichtungen an LKW-Ladekranen

- Arbeit mit Traglasttabellen

- Einweisung/Handzeichengebung-

- Kranaufstellung und –abstützung

- Anforderung an die Kranabnahme und –prüfung

- Pflege und Wartung

- Sichtkontrollen und Funktionsproben

- Verhalten bei Störungen

- Praktische Übungen

- Theoretische und praktische Prüfung

Referenten: verschiedene Fachreferenten

Zulassungsvoraussetzungen: keine

Lehrgangsdauer: 1,5 Tage Theorie und 3,5 Tage Praxis (8:00-16:00)

Termine: 10.02.2020

Lehrgangskosten: 500,00 € zzgl. MwSt.

Beratung und Anmeldung: Frau Engler Tel.: 030 / 723 89-768, engler@lehrbauhof-berlin.de

Veranstaltungsort: Lehrbauhof der Fachgemeinschaft Bau, Belßstraße 12, 12277 Berlin (Marienfelde)