Zum Inhalt springen

Die Baustellendokumentation als elementares Handwerkszeug (QW 03 Baudoku)

|
  Betriebsorganisation/Unternehmensführung

Der Umgang mit dem Bauzeitenplan und Bautagebuch

Der Bauleiter und Polier sorgt für die termingerechte, qualitätsgerechte und wirtschaftliche Ausführung der Arbeiten auf der Baustelle. Die große Anzahl der zu koordinierenden Gewerke und der stetig wachsende Druck, die enge Terminplanung zur Fertigstellung einzuhalten, zwingen die Steuerung der Vorgänge effizient zu bearbeiten, zu organisieren und zu kontrollieren. Es müssen wirtschaftliche Nachteile für die Firma und/oder seinen Bauherren vermieden werden. Daher macht eine gute Organisation und Fachkompetenz den Erfolg einer Baustelle sichtbar und den Bauleiter und Polier zum erfolgreichen Unternehmer seiner Baustelle mit wirtschaftlichem Ergebnis.

Die Bedeutung von Ausführungsfristen

Die durchgreifende Arbeitsvorbereitung

Der Weg zum Soll-Bauzeitenplan

- Erkennen von Leistungspositionen

- Dokumentation der Ur-Kalkulation im Soll-Bauzeitenplan

- Der baubetrieblich aussagefähige Soll-Bauzeitenplan

Der Bauzeitenplan als Spiegelbild der Baustelle und deren Nutzen im Bauablauf

Das Bautagebuch

Fachgerechtes Anzeigewesen und Baustellendokumentation

Referenten: B. Ing. Stefan Kugler

Zulassungsvoraussetzungen: keine

Lehrgangsdauer: 1 Tag , 09.00 - 16.00 Uhr

Termine: 13.03.2020

Lehrgangskosten: Nichtmitglieder: 285,00 € zzgl. MwSt. / Verbandsmitglieder (FG Bau): 260,00 € zzgl. MwSt.

Beratung und Anmeldung: Frau Jacqueline Engler Tel. 030 / 723 89-768 engler@lehrbauhof-berlin.de

Veranstaltungsort: Lehrbauhof der Fachgemeinschaft Bau, Belßstraße 12, 12277 Berlin (Marienfelde)