Zum Inhalt springen

Brandschutzhelfer/innen Weiterbildung (QW-02-BSH WB)

|
  Arbeitssicherheit

Die Ausbildung von speziell geschulten Brandschutzhelfern gehört laut ASR A 2.2 zum betrieblichen Brandschutz

Die Weiterbildung für Brandschutzhelfer/-innen ist in Abständen von 2 bis 5 Jahren durchzuführen (Empfehlung der örtlichen Feuerwehren).

 

Bei wesentlichen betrieblichen Änderungen ist in kürzeren Abständen eine Wiederholung der Ausbildung erforderlich, dies können z.B. sein:

 

- Änderung der Brandschutzordnung

- neue Verfahren mit veränderter Brandgefährdung

- Umstrukturierungen und Fluktuation der Mitarbeiter

- Brandereignis im Betrieb

 

Brandschutzhelfer/-innen unterstützen nicht nur den Unternehmer und den Brandschutzbeauftragten, sondern können durch regelmäßige Weiterbildung im Brand- bzw. Evakuierungsfall richtig und kompetent reagieren um mögliche Schäden zu minimieren oder im Vorfeld zu vermeiden.Brände stellen ein nicht zu unterschätzendes Risiko und eine ernsthafte Bedrohung dar. Im Ernstfall zählt jede Sekunde.

 

Die Ausbildung umfasste einen 2-stündigen theoretischen Teil und 60 Minuten praktische Übung an Feuerlöschern. Festes Schuhwerk und angepasste Kleidung (lange Hose) sind für die Praxisübungen im Freien erforderlich.

Referenten: Dipl. Ing. Oliver Dudey

Zulassungsvoraussetzungen: keine

Lehrgangsdauer: 1/2 Tag (13.00 bis ca. 16.30 Uhr)

Termine: 19.11.2019 24.04.2020

Lehrgangskosten: 130,00 € für Nichtmitglieder 100,00 € für Verbandsmitglieder FG Bau jeweils zzgl. MwSt.

Beratung und Anmeldung: Frau Engler Tel.: 030 / 723 89-768, engler@lehrbauhof-berlin.de

Veranstaltungsort: Lehrbauhof der Fachgemeinschaft Bau, Belßstraße 12, 12277 Berlin (Marienfelde)